MMag. Reinhold Rebhandl

Prof.

MMag. Reinhold Rebhandl

Leitung des Fachbereichsinstituts für Künstlerische Bildung

Kontakt

Telefon: +43 732 7074 7221
Mobil: +43 676 3445311
Büro: Raum 326, 3. OG
E-Mail: reinhold.rebhandl@ph-ooe.at
Adresse: Kaplanhofstraße 40 4020 Linz ÖSTERREICH
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Arbeitsschwerpunkte und Projekte

  • Weiterentwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit
  • Entwicklung von Ausstellungskonzepten
  • Lehrerinnenbild und Lehrerbild  -  performative Praxis des Lernens und Lehrens  -  der Auftritt   - Erscheinung versus Kostüm (z.B. im Film)
  • Künstlerinnenbild und Künstlerbild
  • Aktuelle Kunst und Unterricht
  • Das Bild im Unterricht im Kontext der Bildwissenschaften
  • Kompetenzen und Domänenkonzept

Lebenslauf

AUSBILDUNG

1984

Diplom für Malerei (Akad. Maler, Mag. art.)

1983

Lehramtsprüfung für Geschichte und Bildnerische Erziehung als Hauptfächer (Mag. art.) für höhere Schulen

1977-1984

 

Studium der Geschichte an der Universität Wien

Studium der Bildnerischen Erziehung an der Akademie der bildenden Künste in Wien

Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien

1976   

Matura

                  

           

BERUFLICHER  WERDEGANG

Seit 2013

Leitung des Fachbereichsinstituts „Künstlerische Bildung“ an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich

Seit 2009

Studienadministrator für das Bakkalaureatsstudium Mode an der Kunstuniversität Linz

2009

Interimistische Leitung der Modeschule der Stadt Wien in Schloss Hetzendorf

2008-2009

Stellvertretende Leitung der Modeschule der Stadt Wien in Schloss Hetzendorf

2008-2009

Matura- und Prüfungsvorsitz an humanberuflichen Schulen in Wien

2008-2013

Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Wien in der VS-Ausbildung bzw. in der Berufspädagogik (Gestaltungs-, Formen- und Farbenlehre, Bild- und Produktanalyse, Produktgestaltung, Bauen & Wohnen, …)

2008-2011

Inhaltliche Entwicklung der kunstpädagogischen Internetplattform Biblikon

Seit 2007

Kulturbeauftragter der PHOOE - Vertreter der PH OOE bei kulturellen Vernetzungstagungen der Pädagogischen Hochschulen Österreichs

Lehraufträge an der PH OOE in der VS und HS/NMS- Ausbildung (Grundlagen der Kunst und der visuellen Medien, Kunstgeschichte, Grundlagen der Didaktik, Plastik/Objekt/Skulptur, Mensch & Kultur, …)

Seit 2006

Lehraufträge an der Kunstuniversität Linz (Grafische Techniken, Kunstgeschichte, Aktuelle Kunst, Modegeschichte, Mode im Kontext, Modegrafik, Farbe,…)

Seit 2006           

Betreuung von Studierenden bei der Abfassung von theoretischen Bachelor-Arbeiten im Bereich Mode (Privatissimum). Seit 2009 Koordination aller theoretischen Bachelor-Arbeiten im Modestudium an der Kunstuniversität Linz

2006

Mitglied der Kommission zur Ausarbeitung des Studienplans für das Bakkalaureatsstudium “Mode“ an der Kunstuniversität Linz

2002-2009

Unterrichtstätigkeit an der HLA und im Speziallehrgang für Modedesign in Schloss Hetzendorf in Wien (Kunst- und Modegeschichte, Farbkomposition, Figuralzeichnen, Aktzeichnen, Experimentelles Gestalten, Modegrafik, …)

2001-2002           

Beratendes Mitglied der Studienkommission für Bildnerische Erziehung, Technisches Werken und Textiles Gestalten an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz

1992-2013

Arbeitsgemeinschaftsleiter für Bildnerische Erziehung in OÖ.

1983-2002

Unterrichtstätigkeit am BG und BRG Steyr

1983-1984

Einführung in das praktische Lehramt an Höheren Schulen am BG und BRG Steyr

 

 

 

Leitung von Fortbildungen und Arbeit als Referent

2009

Symposion „Kultur macht Schule – Schule macht Kultur“

Seit 2004

Referent bei Seminaren des BMUKK: z.B. Medienreflexive Malerei

Ca. 2000-2013

Leitung des Lehrgangs für UnterrichtspraktikantInnen im Bereich „Fachdidaktik Bildnerische Erziehung“ an der PHOOE (bis 2007 am Pädagogischen Institut des Bundes)

Seit ca. 2000

Referent im Lehrgang für UnterrichtspraktikantInnen – FD BE

1992-2013

Leitung und Organisation der Fortbildung für LehrerInnen an Gymnasien (und BAKIP) in OÖ

Leitung von mehr als 80 Seminaren und Vortragstätigkeit bei einer Vielzahl dieser Seminare: zum Beispiel:

Kunst und Text/ Das Bild des Künstlers - der Künstlerin/ Lehren und Lernen als Aufführungskünste/ Inhalte und Methoden der Kunstbetrachtung/ Workshops mit Timm Ulrichs, Erwin Wurm, Bazon Brock, Sabine Derflinger, Alois Mosbacher, u. a./ Exkursionen zur Documenta nach Kassel, zu Kunstmessen, zur Biennale von Venedig, zur Biennale von Berlin, …/ Atelierbesuche bei Oliver Dorfer, Lois Weinberger, Robert Mittringer, …

           

 


 

 

KÜNSTLERISCHE ARBEIT

Kuratorische Projekte

2010-2012

„vor ort“, eine Ausstellungsserie an der PH OOE

2003-2005

Interventionen im öffentlichen Raum und Projekte in temporär genutzten Räumen oder anderen Institutionen als Weiterführung der Kunsthalle.tmpSteyr (mit W. Ebenhofer): z.B.: CuVit02 – ein Projekt von HERRk, Kunst/Land – ein Diskussionsabend mit Stella Rollig, Martin Fritz und Kurt Kladler moderiert von R. Rebhandl, Kunstambulanz – eine Projektreihe mit Interventionen im öffentlichen Raum (z.B. Lokalaugenschein)

1997-2003

Vizepräsident der Künstlervereinigung Maerz in Linz (Kuratorentätigkeit, Leitung von Diskussionen, …)

1997-2001

Leitung der Kunsthalle.tmpSteyr (mit Walter Ebenhofer) als temporäres,  variables sich dynamisch entwickelndes Kunstprojekt

Entwicklung zahlreicher Ausstellungen und Projekte sowie Konzeption der Kunstvermittlung für die einzelnen Ausstellungen

Projekte seit 1997:

Die Treffsicherheit seit Werndl“, “nomen est omen“, “Diavortrag“, “Akt im Gegenlicht“, “Fotogene“, “Gummi I, II“,objekt linz“, Caput mortuum“, really“, …

1994-1997

zu Tisch“,  Rebhandl/ Ebenhofer in Zusammenarbeit mit Gunter Damisch, Iris Andraschek, Sabine Bitter/ Helmut Weber, Gottfried Bechtold, Robert Mittringer, Manfred Wakolbinger

Atelier Ebenhofer/ Rebhandl

Kunst.Halle.Krems

Deutsches Klingenmuseum Solingen

Interieur 96 – Stedelijeke Musea Kortrijk

1986-1991

Mitarbeit in der Galerie Cult (Wien)  -  Organisation von Projekten und Ausstellungen im In- und Ausland.

 

 

 

Einzelausstellungen (Auswahl) –Preise

2007

Preis beim 30. Österreichischen Grafikwettbewerb Innsbruck

2006

destruction“, Performance in der Kunsthalle.tmpSteyr

2004

Gekreuzt“, HTL Steyr/ Galerie Pimmingstorfer, Peuerbach/ Galerie Zauner, Leonding bei Linz

2002

Accesso Remoto“, Universidade Estacio de Sa, Rio de Janeiro (mit O. Saxinger und M. Lauss)/ „Im Vorbeigehen“, Katholisch-theologische Hochschule, Linz/ Schlossgalerie Mondsee

2001

„retrospektiv“, Kunsthalle.tmpSteyr

2000

Galerie im Traklhaus, Salzburg/ Galerie im Stifterhaus, Linz

1999

Galerie Ariadne, Wien/ Galerie Maerz, Linz/ Galerie im alten Kino, St. Florian

1998

Caput mortuum“, Kunsthalle.tmpSteyr

1997

Galerie Eboran, Salzburg/  Ennskraftwerk Garsten/  Sead - Experimental Academy of Dance, Salzburg

1996

Galerie Pimmingstorfer, Peuerbach

1995

Galerie Zauner, Linz/ Galerie 4448 Kronstorf

1994

Kunsthalle Innsbruck/ “bulky“, Galerie Ariadne, Wien/ Galerie Eder, Linz/  transitory high“, Galerie Crossing, Portogruaro (mit H. Gsaller)/ Galerie Rytmogram, Bad Ischl 

1992

Galerie  Pohlhammer, Steyr/ Galerie Ariadne, Wien/ Galerie Maerz, Linz/ Atelier Egon Schiele, Krumau (mit Anatole Ak)

1991

Galerie Ariadne, Wien/  Galerie Pohlhammer, Steyr                                     

1990

Galerie Arcade, Mödling/ Posthofgalerie, Linz/ Museum Industrielle Arbeitswelt, Steyr

1988

Kunstraum A Canale, Wien/ Galerie Schnittpunkt, Steyr

1987

Galerie Augenspiegel, Wien

1986

Galerie Cult, Wien

1985

Galerie im Hofstöckl, Linz/ Schloss Weyer

1980/1981

Fügerpreis

 

 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2013

„Wegmarken“, 1952 – 2002, Galerie Maerz, Linz/ Kunstverein Steyr        

2012

“Science&Fiction”, Katz Contemporary, Zürich

2010

„EnTentes“, DAK´ART, Dakar, Senegal, 2010

2009

„EnTentes“, Linz 09

2008

„30. Österreichischer Grafikwettbewerb“, Südtiroler Kulturinstitut Bozen

2007

“Andernorts“, Städtische Galerie Pilsen/ Kunstankäufe der Stadt Linz, Stadtmuseum Nordico

2006

“Saison“, Schwimmschule/ Bad Erwin Pöschl, Steyr

2004

“Das chinesische Zimmer“, Schloss Hetzendorf, Wien

2001

Neuankäufe“, Neue Galerie Linz/  “Betreff Malerei“, Galerie Maerz, Linz/ 12 Jahre Galerie Zauner, Leonding bei Linz

2000

visuelle gegenwelten – mail art“, Waggerl Haus, Wagrain/  “Marlen Haushofer“,Galerie im Stifterhaus, Linz – Galerie Steyrdorf, Steyr

1999

Basistage Linz/ “Act 99  Moscow-Austria”, Universität für Gestaltung Linz  und Institut of Contemporary Art Moscow/   25 Jahre für die Kunst, NÖ

Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten/  “Lavori su carta“, Associazione Culturale Il salto del Salmone”, Torino

1998

Kunst in der Landschaft IV, Prigglitz/  “Heimat, na und...?”, Steyr/  “Schwerpunkt Zeichnung“, Galerie Maerz, Linz

1992

Galerie Trois Points, Montreal/  Galerie Kleibl, Bratislava

1991

Volume 6“, Produzentengalerie Kassel 

1989

Lieblingsbilder“, Galerie 68elf, Köln – Kilàtò Galèria, Budapest/ “Armadio“, Künstlerhaus Salzburg/  “Pour Giotto“, Galerie Luftbad, Wien/ Fingerprints 1989, Wien

1988

“Reverse Angle“, Ludwig Drum Factory, Chicago/  Donauplastik“, Galerie  Maerz, Linz/ Chicago-Wien, Kunsthalle Exnergasse/ “Sommerfrische“,  Galerie Trabant, Wien/ “Wien-Cult-Köln“, Kunstraum Klapperhof, Köln

1987

Raumbruch Wien“, Galerie Augenspiegel

1986

Gegenwind“, Galerie Cult, Wien

 

Messebeteiligungen

Seit 1991

Beteiligung an verschiedenen Kunstmessen:  Kunstmesse Wien (MAK 97,

99, 01) /  Kunst 94/95 – Internationale Kunstmesse Zürich / Art Frankfurt (91,

93, 94) / Art 22 - Basel  (91) / Art L.A. – Los Angeles (92) / Art Chicago (92,

93) / Art Cologne (92, 94) / Dècouvertes – Internationale Kunstmesse Paris

(91-94) / New Pear Show – Internationale Kunstmesse Chicago (94, 95) /

Elaac – Internationale Kunstmesse Montreal (91-94), …….     

 

K5 – Ausstellungen und Symposien

Mit Anatole Ak, O. Dorfer, R. Mittringer, A. Netusil

Schloss Wolkersdorf (1999), Schloss Peuerbach (1996), O.Ö. Landesmuseum  Linz (1992), Symposion Venzone (1991), Museum Krumau (1991), Symposion Prag/ Vincenc Kramàr Galerie Prag (1990), Symposion Sigharting (1989), Posthofgalerie Linz (1989)

           

 

 

Publikationen

Herausgeber und Mitherausgeber
warm-up, Kunsthalle.tmpSteyr 1997-2001 (Steyr 2003)
Case aspects, Katalog zur Ausstellung (Steyr 2000)
Fotogene, Katalog zur Ausstellung (Steyr 1999)
nomen est omen, Katalog zur Ausstellung (Steyr 1998)
Die Treffsicherheit seit Werndl, Katalog zur Ausstellung (Steyr 1997)

Monographien
Reinhold Rebhandl, prototypes (Linz/ Salzburg/ Steyr 2000)
Reinhold Rebhandl, 92-94 (Steyr 1995)
Reinhold Rebhandl, Elaac 91 – Internationale Kunstmesse Montreal (1991)
Reinhold Rebhandl, Cuadros (Steyr 1990)
Reinhold Rebhandl, Raumbilder – Bildräume (Steyr 1988)

Beiträge in Katalogen, Zeitschriften und Sammelbänden
Bildnerische Erziehung und visuelle Medien, in: Domänen fachlicher Bildung, Hrsg. Pädagogische Hochschule Oberösterreich (Linz 2012) S. 165-178
warm up, in: warm up, Kunsthalle.tmpSteyr 1997-2001, (Steyr 2003) S. 9-14
Kommentar zu Beatrice von Bismarcks Thesen zum “Beruf Künstler/in“, in: Spielregeln der Kunst, ed. Wolfgang Zinggl (Dresden 2001) S. 64-67
Case aspects, in: Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle.tmpSteyr (Steyr 2000), S. 6-14
nomen est omen, in: BÖKWE (1998) 4, S. 4-10
nomen est omen, Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle.tmpSteyr (Steyr 1998)
Die Treffsicherheit seit Werndl, in: kursiv 4-3/97
Musik-Tanz-Malerei. Eine Versuchsanordnung, in: BÖKWE (1997) 2, S.11-13


Texte über mich und meine Arbeit
Monika Leisch-Kiesl, Reinhold Rebhandl, in: Was spricht das Bild?, Monika Leisch-Kiesl/ Johanna Schwanberg, (Hrsg.),  transcript-Verlag 2011
Anneliese M. Geyer, pro.to.types, kursiv 7-3, 4, 00
Ulrike Matzer, Reinhold Rebhandl “pro.to.types“, in EIKON – Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst, Heft 34, 2001
Anneliese M. Geyer, Reinhold Rebhandl – Versuche, neutral zu bleiben, in: Kultur O.Ö. 1/ 2000
Wenn die Kunst ihre Aura verliert, ist sie weg, Monika Leisch-Kiesl im Gespräch mit R. Rebhandl, in: Reinhold Rebhandl pro.to.types (2000)
Anselm Wagner, Als Künstler bin ich selbstverständlich Patriot – A. Wagner über Reinhold Rebhandls Rollenbilder vom Berufszweig Künstler, Katalog Reinhold Rebhandl pro.to.types (2000)
Alexandra Reininghaus, Neue Kunsthalle in Steyr, in: Art 8/ Aug. 97
Andreas Stockinger, Kunsthalle.tmpSteyr, in: Parnass, Heft 4/ Okt. 97
Peter Assmann, Aan Tafel, Katalog zur Interieur 96 in Kortrijk (1996)
Markus Mittringer, Vagabundierendes Inventar, in: Reinhold Rebhandl 92-94, 1995
Peter Klimitsch, objets pittoresques, in: Nike new art in Europe Nr. 54, 1995
Boris Brollo, Reinhold Rebhandl, Juliet art magazine Nr. 67 (1995)
Boris Brollo, Reinhold Rebhandl, Juliet art magazine Nr. 65 (1994)
Peter Assmann, Reinhold Rebhandl, in: Katalog zur Ausstellung K5 im O.Ö. Landesmuseum (1992)
Peter Nesweda, bügelfrei-waschbar-neutral-lichtbeständig, in: Reinhold Rebhandl-Elaac 91 – Internationale Kunstmesse Montreal (1991)
Markus Mittringer, Reinhold Rebhandl, in: Noema Art Journal, Nr. 35, April 2/91
Roland Schöny, Volume 6, Katalog zur Ausstellung in der Produzentengalerie  Kassel (1991)
Aleksandar Urosevic, Symbiotische Bilder, in: Reinhold Rebhandl, Cuadros 1990
Mary Sherman, Reverse Angle, ACM-Another Chicago Magazine, 20/ 1989

Auswahl von Kritiken in Tageszeitungen:
Vera Rathenböck, Atelieratmosphäre, in: Neue Kronenzeitung, 12. 07. 01
Irene Judmayer, Wo der Gegenstand die Funktion vergisst, O.Ö. Nachrichten, 14.12.99
Andreas Stockinger, Grundlegendes Glattbügeln, in: Der Standard, 15.01.96
Ursula Philadelphy, Blau und raumgreifend, in: Tiroler Tageszeitung, 27.03.94
Andreas Stockinger, Der Kunst ihren Nimbus: Inszenierter Zufall, feine Ironie, in: Der Standard, 03.12.92